Immundiagnostische Meetings
Zielstellung:
Die Immundiagnostischen Meetings wurden von der GFID als Fortbildungsreihe für den deutschsprachigen Raum mit dem Ziel der Vermittlung und Diskussion praxisrelevanter Aspekte der Immundiagnostik initiiert. Schwerpunkte sind neben methodischen Fragen v.a. die klinische Relevanz von immunologischen Parametern (z.B. Autoantikörper). Darüber hinaus sollen das Labor betreffende gesundheitspolitische Aspekte erörtert werden. Die Zielgruppe dieser Veranstaltungen sind sowohl die im Labor tätigen  Mediziner, Naturwissenschaftler und medizinisch-technischen Laborassistenten als auch Ärzte jener Fachbereiche, bei denen immundiagnostische Maßnahmen zur täglichen Praxis gehören.

Historie:
Nach erfolgreichem Start des 1. Meetings mit den Themen Durchflusszytometrie, Sepsismonitoring, systemischer Lupus erythematodes, Anti-Phospolipid-Syndrom und multiple Sklerose im November 2003 folgte im Juni 2004 das 2. Immundiagnostische Meeting mit den Schwerpunkten rheumatoide Arthritis und autoimmune neurologische Erkrankungen. Die 3. Veranstaltung dieser Reihe wurde im Rahmen des 7. Dresdener Autoantikörpersymposiums im September 2004 durchgeführt. Es wurden die Ergebnisse des internationalen Symposiums zusammengefasst sowie methodische Aspekte und die Bedeutung von Antikörpern gegen Biopharmazeutika diskutiert. Das 4. Meeting, welches im Rahmen des 3. Innovationsforums Präsymptomatische Tumordiagnostik im September 2005 in Dresden stattfand, widmete sich dem Stand und den Entwicklungen der serologischen Tumordiagnostik. Das 5. und bisher umfangreichste Meeting im Oktober 2006 spannte den Bogen von immunologischen Grundlagen, immunpathogenetischen und immundiagnostischen Aspekten bis hin zu neuen immuntherapeutischen Möglichkeiten. Auch bei den folgenden Meetings sollen aktuelle Aspekte und praxisrelevante Fragen der Immundiagnostik zur Sprache kommen.

Wissenschaftliche Leitung:
Karsten Conrad (Dresden), Ulrich Sack (Leipzig); seit dem 6. Immundiagnostischen Meeting auch die Mitglieder des GFID-Beirates

Ort der Veranstaltungen:
Vorwiegend Dresden, offen für andere Veranstaltungsorte in Deutschland, der Schweiz oder Österreich

Durchführung:
Bisher variabel; angestrebt aller 2 Jahre im September oder Oktober

1. Immundiagnostisches Meeting - Dresden, 29. November 2003 PDF
2. Immundiagnostisches Meeting - Mainz,  5.-6. Juni 2004 PDF
3. Immundiagnostisches Meeting - Dresden, 4. September 2004 PDF
4. Immundiagnostisches Meeting - Dresden, 3. September 2005 PDF
5. Immundiagnostisches Meeting - Dresden, 22.-25. März 2006 PDF
6. Immundiagnostisches Meeting - Dresden, 07.-11. Oktober 2008 PDF
7. Immundiagnostisches Meeting - Hamburg, 25.-27. März 2011
PDF
8. Immundiagnostisches Meeting - Essen, 15.-17. März 2012
PDF